Willkommen.

 

2.000 Insolvenzen wurden 2015 gegen Unternehmen eröffnet und noch ist das Jahr nicht zu Ende. Auch wenn die Zahl sinkt, für jeden einzelnen Betroffenen ist die Insolvenz seines Unternehmens eine Hiobsbotschaft. Viele Beschäftigte wissen nicht, was in diesem Fall auf sie zukommt. Themen wie Insolvenzgeld, Arbeitszeitkonten oder die Betriebsstilllegung und ihre Folgen stehen im Fokus des Interesses.

 

Die Rechtsprechung steht auch in diesem Bereich nicht still. Nachdem wir bereits 2012 einen Schwerpunkt zum Thema hatten, war es Zeit für eine Aktualisierung. Sie finden sie im Beitrag "Update 2015: Insolvenz – Was heißt das für den Arbeitnehmer?.

 

Mit besten Wünschen,

Ihr Franz-Ludwig Danko


Update 2015: Insolvenz – Was heißt das für den Arbeitnehmer?
November 2015 • Auch wenn die Zahl der Insolvenzen rückläufig ist, sind doch im Jahr 2015 bereits über 2.000 Insolvenzverfahren gegen Unternehmen eröffnet worden. Zuletzt hatten wir Sie vor drei Jahren an dieser Stelle über die Besonderheiten des Arbeitsrechts in der Insolvenz informiert. Mit diesem Beitrag bringen wir Sie wieder auf den neuesten Stand.  mehr


Das Mindestlohngesetz – Schwierigkeiten für Arbeitgeber
August 2015 • Kein arbeitsrechtliches Gesetz der jüngsten Zeit war so lebhaft umstritten. Welche positiven und negativen Effekte ein gesetzlicher Mindestlohn hat, war und ist unklar. Jedenfalls ist in der Praxis ein Verschwinden einfacher, sozialversicherungspflichtiger Tätigkeiten zu beobachten.
In den folgenden Erläuterungen geben wir Ihnen konkrete Hinweise, wie das Mindestlohngesetz anzuwenden ist. Dies betrifft auch die Fragen, für welche Art von Praktika der Mindestlohn zu zahlen ist und für welche nicht, und welche Leistungen auf den Mindestlohn angerechnet werden können.
 mehr


Vorsicht, wenn Mitarbeiter im laufenden Jahr in Teilzeit wechseln
März 2015 • Schon im November 2013 haben wir unter der Überschrift „Achtung, wenn Mitarbeiter im laufenden Jahr in Teilzeit wechseln“ über den Fall „Brandes“ berichtet. Dort hatte der EuGH der Kürzung von Urlaub bei einem Wechsel von Voll- in Teilzeit widersprochen. Mit Urteil vom 10.02.2015 hat nun auch das Bundesarbeitsgericht diese Grundsätze übernommen und seine bisherige (gegenteilige) Rechtsprechung aufgegeben.  mehr


Internet, E-Mails und Facebook im Arbeitsalltag
März 2015 • Die moderne Arbeitswelt ist ohne den Einsatz von Internet, E-Mails und Smartphones heute kaum mehr denkbar. Mit dem Einsatz der neuen Medien am Arbeitsplatz kommen neue Fragen auf Unternehmen und Arbeitsgerichte zu. Doch Rechtsprechung und Gesetzgeber hinken der technischen Entwicklung hinterher. Hinzu kommt, dass nicht jeder Richter in der digitalen Welt zu Hause ist. Wie Sie als Arbeitgeber mit den tatsächlichen und rechtlichen Herausforderungen umgehen können, haben wir für Sie hier zusammengefasst.  mehr


Gesetzentwurf zur Tarifeinheit in der Diskussion
November 2014 • Anlässlich des jüngsten Bahnstreiks rückte das Thema „Tarifeinheit“ in den Fokus der Öffentlichkeit. Konkret geht es darum, welcher Tarifvertrag welcher Gewerkschaft im Betrieb gilt. Nun liegt ein erster Gesetzesentwurf vor, der das Spannungsverhältnis von Tarifverträgen verschiedener Gewerkschaften regeln soll. mehr


Mehr Urlaub für Ältere ist zulässig
November 2014 • Das BAG (Urteil v. 21.10.2014 – 9 AZR 956/12) hat entschieden, dass älteren Beschäftigten vertraglich ein höherer Urlaubsanspruch zugestanden werden kann.  mehr


Anfechtung von Lohnzahlungen durch den Insolvenzverwalter
Oktober 2014 • Die Rückforderung von Arbeitsentgelt nach Anfechtung durch den Insolvenzverwalter stößt regelmäßig auf wenig Verständnis beim Arbeitnehmer. Dieser Beitrag erläutert die Voraussetzungen und Folgen der Anfechtung von Lohnzahlungen und die dazu ergangene aktuelle Rechtsprechung und schließt mit einer Bewertung der Erforderlichkeit von Änderungen im Anfechtungsrecht.  mehr


Bundesarbeitsgericht urteilte über altersdiskriminierende Kündigungsfristen
September 2014 • Erneut beschäftigt das Verbot der Benachteiligung wegen des Alters die höchsten deutschen Arbeitsrichter. Im konkreten Fall ging es um eine Regelung im Bürgerlichen Gesetzbuch, wonach die Kündigungsfristen davon abhängen, wie lange der Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt ist. mehr


Urlaub – neue Entscheidungen von BAG und EuGH
Juni 2014 • Pünktlich zur diesjährigen Urlaubssaison möchten wir unseren großen Beitrag zum Thema Urlaub mit einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts und einem Urteil des EuGH um zwei weitere Kapitel ergänzen.  mehr


Bundesverfassungsgericht erlaubt neue Streikform
April 2014 • Mit Beschluss vom 26. März 2014 (1 BvR 3185/09) hat das Bundesverfassungsgericht die Verfassungsbeschwerde eines Arbeitgeberverbandes gegen ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts nicht zur Entscheidung angenommen. Es ging um die Frage, ob die Gewerkschaft neben dem traditionellen Mittel des Streiks auch in anderer Form Druck auf den Arbeitgeber bei Tarifverhandlungen ausüben darf.  mehr


1 2 3